Fahrverbote sind schon da – Ein konkreter Fall aus Stuttgart

Es drohen massive Einschränkungen bis hin zu Fahrverboten für Wohnmobile und Gespann-Fahrer. (Montage: tom)

Wer jetzt nicht wach wird, soll weiterschlafen!

Die Fahrverbote in Deutschland sind real. In Hamburg besteht das Verbot ab Juni 2018.

Im Jahr 2019 sind folgende Fahrverbote bereits beschlossen oder in Planung:

Aachen, Köln, Bonn, Essen, Düsseldorf, Gelsenkirchen, Mainz, Frankfurt a.M., Stuttgart, München, Berlin.

Alle Reisemobilisten in Deutschland sollten nun hellwach werden. Die massiven Einschränkungen für dieselgetriebene Fahrzeuge treten nun in Kraft. Dabei ist es völlig egal, ob die vermeintlichen Grundlagen aus falschen Messwerten und falsch aufgestellten Mess-Stationen völlig blödsinnig sind. Der Gesetzgeber will es so!

Damit sind viele Ballungszentren mit sehr vielen Reisemobilisten direkt von den Gängelungen betroffen. Wer sich nicht mit dieser Misere abfinden will, muss nun auch mal Flagge zeigen.

Gemütlich hinter dem Kachelofen sitzen, der ja demnächst sicher auch abgeschafft wird (Feinstaub-Gefahr!) und abwarten, genügt nun nicht mehr. Es ist Zeit für seine berechtigten Interessen einzustehen und dafür zu werben, dass unser liebstes Hobby nicht ohne Sinn und Verstand kaputt gemacht wird.

Von unserem Petitions-Unterstützer Kurt B. aus dem Raum Stuttgart erreicht uns folgender Fall:

Hallo C-Team,
ich habe die Petition zum C-Kennzeichen unterschrieben, da es dringend nötig ist!
Oldtimer dürfen überall rumfahren, das gleiche muss auch für Diesel Wohnmobile gelten!

Ich komme aber auf ein neues Thema: Dieselfahrverbote in Stuttgart ab 2019
Bisher ist man davon ausgegangen, dass die Fahrverbote in Stuttgart nur für die Innenstadt kommen!
Jetzt jedoch ist das ganze Stadtgebiet betroffen-d.h., alle Außenbezirke!
Das ist der Wahnsinn!

Es soll sogar nicht erlaubt sein, die Park & Ride Parkplätze , die dann innerhalb der Verbotszone liegen, anzufahren! So pervers handelt die Politik.

Ich persönlich bin dadurch wie folgt betroffen:
Mein Wohnmobil habe ich in Korntal(kleiner Ort am Rand von Stuttgart, umgeben von Stuttgarter Industriegebieten/Zuffenhausen und Weilimdorf )abgestellt. Ich wohne in Gerlingen, auch direkt am Stadtrand von Stuttgart.

Bisher konnte ich direkt zum Stellplatz durch ein Industriegebiet von Stuttgart fahren.
Das ist 2019 nicht mehr möglich!

Ich habe bei der Stadt Stuttgart eine Ausnahmegenehmigung beantragt, die abgelehnt wurde!
Ich soll über die Dörfer fahren und deutlich mehr Zeit, Kilometer und Kraftstoff verbrauchen nur, dass ich nicht
mehr durch das Teilstadtgebiet /Industriegebiet Weilimdorf fahren darf.
Das ist doch der totale Irrsinn!!

Viele Grüße,
Kurt B.

Außerdem schreibt Herr B. als folgenden Nachtrag noch:
“Nur zur Info, die auf der Karte aufgezeichneten Alternativen „rot 11,9 km“ und „gelb 16,3km“ kann ich auch nicht fahren (wg. fehlender Ausnahmegenehmigung), da ich dann auch durch Stuttgarter Stadtgebiet fahren muss! Mir bleibt nur der einzige Weg über die Dörfer, außen um Stuttgart, damit ich bloß nicht auf die Stuttgarter Gemarkung komme!
Denn dann, wenn sie mich erwischen, werden 80 Euro fällig!”

Fahrverbote ganz konkret: So schaut es für Kurt B. in Stuttgart aus! (Montage: tom)
Fahrverbote ganz konkret: So schaut es für Kurt B. in Stuttgart aus! (Montage: tom)

Andere informieren! Diesen Bericht teilen...