Supporter

Wir können noch viel bewegen. Das geht aber nur zusammen!

Das C-Team konnte in der Bundeshauptstadt Berlin Gespräche mit maßgeblichen Politikern zu den brennenden Themen aller Caravaning-Freunde führen. (Montage: tom/DCI)
Das C-Team konnte in der Bundeshauptstadt Berlin Gespräche mit maßgeblichen Politikern zu den brennenden Themen aller Caravaning-Freunde führen. (Montage: tom/DCI)

Sehr geehrte Interessenten und Unterstützer der Initiative C-Kennzeichen!

Die Resonanz auf unsere Aktion ist großartig. Wir erhalten viele Zuschriften von engagierten Reisemobilisten, die ihre Fragen an uns stellen oder uns von Demonstrationen zum Beispiel aus Stuttgart berichten. In unserer C-Kennzeichen-Facebook-Gruppe sind viele Mitglieder sehr aktiv und engagieren sich für die berechtigten Forderungen aller Reisemobilisten.

Immer wieder wird der Wunsch an uns herangetragen, macht die Initiative noch größer und kooperiert mit den großen Verbänden und Herstellern, um wirklich alle Reisemobilisten zu erreichen und ein breites Bündnis von Industrie, Verbänden und Verbrauchern zu schaffen. Bislang gehen die großen Branchen-Organisationen nach unserer Wahrnehmung auf Tauchstation oder Ausweich-Kurs.

Und was tun wir aktiv?

Und wenn Sie sich fragen, was wir denn aktiv tun, dann schauen Sie sich unsere lange Liste von Medien-Veröffentlichungen an. Dort sind große renommierte Zeitungen mit einer hohen Auflage versammelt. FAZ, WAZ, NRZ, Focus online, TAZ usw… Das Fernsehen hat uns immer wieder um Interviews gebeten.

Gerade auf der CMT 2019 gab es wieder Interviews mit dem SWR und dem Regio-TV Stuttgart.

Das C-Team hat es geschafft des Thema C-Kennzeichen in viele renommierte und auflagestarke Printmedien zu platzieren. (Foto: MichaelGaida/pixabay)
Das C-Team hat es geschafft des Thema C-Kennzeichen in viele renommierte und auflagestarke Printmedien zu platzieren. (Foto: MichaelGaida/pixabay)

Wir sind im Internet aktiv. Wir fördern das Anliegen auf Facebook. Wir schreiben Politiker in Berlin an. Wir schreiben an die Wohnmobil-Clubs. Wir machen Aktionen. Wir sind auf den Branchen-Messen präsent. Wir produzieren Videos. Wir schmieden Kooperationen.

Das C-Team konnte in der Bundeshauptstadt Berlin Gespräche mit maßgeblichen Politikern zu den brennenden Themen aller Caravaning-Freunde führen. (Montage: tom/DCI)
Das C-Team konnte in der Bundeshauptstadt Berlin Gespräche mit maßgeblichen Politikern zu den brennenden Themen aller Caravaning-Freunde führen. (Montage: tom/DCI)

Details zu dem Berlin-Termin finden Sie in unserer Facebook-Gruppe hier!
Lesen Sie außerdem unser Anschreiben an alle Unterzeichner unserer Petition hier!

Wenn Ihnen diese Aktivitäten gefallen und Sie zu der Ansicht kommen, dass die Initiative und Arbeit unterstützenswert ist, klicken Sie einfach auf die nachfolgende Schaltfläche und leisten Sie über Paypal einen Beitrag. Geben Sie was Sie können, oder was Sie für richtig halten. Eine Schachtel Zigaretten kostet wohl so um die 6 Euro (wir sind keine Raucher). Tragen Sie einfach den Betrag ein, den Sie für angemessen erachten.

Aktuell arbeiten wir an einer gemeinsamen Kampagne für die großen Messestandorte, um die Solidarität mit den Caravanern ganz besonders herauszustreichen.

Verlängerung der Initiative wurde erreicht

Das Tolle ist: Die Plattform openpetition hat die Kampagne bis zum 05. Mai 2019 verlängert, da wir als Initiatoren der Petition zeigen konnten, dass in der gesamten Aktion eine Dynamik und auch die notwendige Pflege und Weiterentwicklung steckt. Nun können wir auch die Reisemobilisten für die Initiative gewinnen, die ihre Fahrzeuge erst jetzt wieder langsam aus dem Winterschlaf holen und sich dann für unsere Themen interessieren. Somit können wir weiterwachsen. Dazu müssen aber alle gemeinsam ein Zeichen setzen.

Und: Jetzt gehen die Fahrverbote in Deutschland erst richtig los!

01. Januar Stuttgart

01. April Köln und Bonn (geplant)

01. Juni Essen mit der Autobahn A40 (geplant)

WAHNSINN!

Wir können also noch viel bewegen. Das geht aber nur zusammen!

Ja, die gesamte Initiative kostet unsere Zeit, Energie und auch Geld. Aber wir glauben, dass sich der Aufwand lohnt für die berechtigten Interessen der Reisemobilisten einzutreten. Wer mag, kann neuerdings unsere Arbeit per Paypal unterstützen. Geben Sie was Sie können, oder was Sie für richtig halten. Ein Becher “Coffee to go” kostet wohl so um die 3 Euro. Mit ein bisschen Mandel-Flavour und Schokoraspeln auch schnell mal 4,50 €. Tragen Sie einfach den Betrag ein, den Sie für angemessen erachten.

Auflistung der Medienberichte in vielen überregionalen Zeitungen und TV-Sendern:
Auto Bild Mai 2018 (Auflage ca. 340.000)
Auto Bild Reisemobil Mai 2018 (Druckauflage ca. 100.000)
WAZ/NRZ August 2018 – Sonderverlagsveröffentlichung (Auflage: 300.000)
Messezeitung der Reisemobil Union e. V. – Sonderausgabe Caravan Salon (Auflage: 15.000)
TAZ September 2018 (Auflage ca. 51.000)
MDR TV-Interview November 2018 (Verbreitungsgebiet mehrere Millionen)
Focus online Dezember 2018 (23 Millionen unique user/Monat)
FAZ online Dezember 2018 (61 Millionen unique user/Monat)
Schwäbische Zeitung Dezember 2018 (Auflage: 158.000)
SWR TV-Interview Januar 2019 (Verbreitungsgebiet mehrere Millionen)
Regio-TV Stuttgart TV-Interview Januar 2019 (Verbreitungsgebiet mehrere Millionen)
Politiker-Gespräche auf hoher politischer Ebene in Berlin

Wir produzieren Videos:

Bitte beachten: Mit dem Klick auf das Video stimmen Sie der Datenübertragung an YouTube und der Verarbeitung durch YouTube zu!

 

Wir danken allen Supportern der Initiative C-Kennzeichen!

Wir sind viele. Wir sind für unser C-Kennzeichen. Wir vergeben nicht. Wir vergessen nicht. Erwartet uns. (Foto: Montage/tom)
Wir sind viele. Wir sind für unser C-Kennzeichen. Wir vergeben nicht. Wir vergessen nicht. Erwartet uns. (Foto: Montage/tom)

Hinweis: Die Initiative C-Kennzeichen ist keine gemeinnützige Organisation. Daher dürfen wir auch keine Spendenquittungen ausstellen. Wir verwenden die Unterstützer-Beiträge für die weitere Arbeit rund um die Verbreitung der Initiative C-Kennzeichen!


Andere informieren! Diesen Bericht teilen...